Kategorien
Beauty

3 Beauty- Tipps für den Langstreckenflug

In diesem Artikel möchte ich euch 3- Beauty Tipps mit auf dem Weg geben, mit denen ihr euch auf einem Langstreckenflug ihr eure Haut schön halten könnt.

  1. Tipp Vor dem Flug abschminken

Der erste und wohl wichtigste Tipps ist es, sich vor dem Flug abzuschminken. Ein Langstreckenflug kann bis zu 14 Stunden dauern. Deine Haut sollte in der gesamten Zeit auch atmen können.

2. Viel trinken

Die Klimanlage und auch die trockene Luft im Flugzeug entzieht der Haut schnell Feuchtigkeit. Du kannst den Verlust mit Wasser entgegenwirken. Versuche nicht Kaffe oder andere Süße Limonade zu trinken.

3. Feuchtigkeitscreme verwenden

Mit Wasser kannst du deinen Flüssigkeitsspeicher von Innen auffüllen und mit Feuchtigkeitscreme kannst du deier Haut eine Frischekick geben. Die meisten Cremes dürfen auch an Board genommen werden. Es gilt die Grenzen zu beachten.

Kategorien
Beauty

Ringe im Internet bestellen

Ringe im Internet auf Rechnung zu bestellen, bringt Ringe ohne Verzögerungen direkt nach Hause geschickt. Die Ware kann direkt zu Hause begutachtet und danach erst bezahlt werden. Das ist die bequemste Möglichkeit um Schmuck im Internet zu bestellen.

Ringe oder Partnerringe sind oftmals sehr schöne Schmuckstücke und werden nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern gerne getragen. Diese Schmuckstücke sind ein modisches Accessoire und können ein Outfit in Szene setzen.

Bei Muau.ch können Sie ihre Ringe online kaufen und auch auf Rechnung bestellen.

Partnerringe für Paar

Der geschlossene Kreis eines Ringes drückt eine Art Unendlichkeit aus. Die Liebe soll bis in die Unendlichkeit bleiben. Eheringe verkörpern Verbundnheit und eine Art der Außenwelt zu zeigen, dass man sein Leben mit jemand anderen teilt. Auch werden Ringe als Zeichen einer Freundschaft getragen.

Kategorien
Uncategorized

Chinas Wirtschaftswachstum so langsam wie seit 30 Jahren nicht mehr

Denken Sie an China, denken Sie an die Wirtschafsmaschine, die unaufhörlich voranprescht und sich einen nach dem anderen Bereich einverleibt. Natürlich wächst Chinas Wirtschaft kontinuierlich, gerade über die letzten Jahre hinweg. Das Land der aufgehenden Sonne expandierte über den gesamten Globus, doch 2019 sah es anders aus. Chinas Wirtschaft wuchs in diesem Jahr nur um 6,1 Prozent an. Ein wahres Tief im Vergleich zu den vorherigen Jahren.

Ein Hin und Her

Schauen Sie sich das Wirtschaftswachstum Chinas einmal in den letzten Jahren an, bemerken Sie, dass sich das Wachstum immer weiter verlangsamt hat. Im Jahr 2018 konnte China noch ein Wachstum von 6,6 Prozent verzeichnen, doch 2019 schrumpfte die Zahl auf 6,1 Prozent, wie das Pekinger Statistikamt verkündete. Warum die Wirtschaft Chinas langsam abebbt? Auf der einen Seite ist der Handelsstreit mit den USA und auf der anderen Seite herrscht allgemein eine schwächere Konjunktur. Ob China nun dauerhaft mit einem Wirtschaftsverlust rechnen muss? Eher unwahrscheinlich, denn schon zum Jahresende zeigte sich wieder eine leichte Stabilisierung. Im dritten Quartal, welches den Zeitraum von Oktober bis Dezember beschreibt, konnte China ein Plus von 6,0 Prozent verzeichnen. Dennoch ist das nichts im Vergleich zum ersten und zweiten Quartal, denn dort lagen die Zahlen bei 6,4 und 6,2 Prozent.

So langsam wie seit 1990 nicht mehr

Vergleichen Sie das Wachstum Chinas mit den internationalen Vertretern, bemerken Sie schnell, dass 6,1 Prozent immer noch recht gut ist. Dennoch ist das Wirtschaftswachstum so gering wie seit 1990 nicht mehr. Besonders Experten weisen darauf hin, dass China als Schwellenland einiges an Nachholbedarf hat, wie die Nachrichten Schweiz verlauten. Insofern müsste die Wirtschaft den Schwung erhalten und zugleich neue Arbeitsplätze schaffen.

Eine Einigung in Sicht?

Einer der großen Probleme der chinesischen Wirtschaft ist der Handelsstreit mit den USA, welcher nun schon beinah zwei Jahre andauert. Die Zukunft sieht aber rosig aus, denn erst vor Kurzem unterzeichneten beide Länder eine Teileinigung. In dieser wurde angegeben, dass sich China dazu verpflichtet mindestens 200 Milliarden Dollar an zusätzlichen US-Produkten zu importieren. Der Grund ist, um das gigantische Handelsdefizit der USA zu verringern. Zu den Produkten zählen sowohl Industrie- und Agrargüter als auch Energie und Dienstleistungen. Im Gegenzug verringert die USA die Einfuhrzölle und setzt gleichzeitig die angedrohten Erhöhungen aus. Noch liegen aber Strafzölle auf chinesische Importe vor. Das soll sich ebenfalls nach Abschluss eines zusätzlichen Handelsabkommens lösen. Wie die chinesische Wirtschaft sich weiterentwickelt, wird sich zeigen. Das Ziel von Peking ist aber, bis Ende 2020 das Einkommen der Chinesen zu verdoppeln. 


Teurer als der Flug: Parken am Flughafen

Endlich ist es soweit: Die Koffer sind gepackt, der Flug ist gebucht und Sie müssen nur noch einen Parkplatz am Flughafen finden, damit Sie schon bald Ihre Reise in ein fernes Land antreten können. Doch ist das Parken am Flughafen wirklich die richtige Wahl? Viele Experten sagen nein, denn die Parkkosten am Flughafen sind extrem. Nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern, wie der Schweiz oder Österreich.

Wo zahlen Sie am meisten?

Es klingt ganz entspannt, das Fahrzeug direkt am Flughafen, in einem gesicherten Bereich, abzustellen und in den Flieger zu steigen. Kommen Sie aber zurück, erwartet Sie eine saftige Rechnung. Am teuersten ist das Parken am Flughafen Düsseldorf. Entscheiden Sie sich für das wöchentliche Parken auf dem offiziellen Terminalparkplatz, müssen Sie bis zu 238 Euro begleichen. Günstig zeigt sich hingegen Dresden, denn dort kostet eine Woche maximal 66 Euro. Hier unser Tipp: Experten haben herausgefunden, dass es sich bei neun der 13 größten Flughäfen Deutschlands lohnt, wenn Sie sich nach Angeboten von Privatanbietern umschauen. Jene bieten ebenso Parkplätze am Flughafen an, jedoch deutlich günstiger. Das ist nicht nur in Deutschland der Fall, sondern auch in der Schweiz. Zum Beispiel, wenn Sie den Parkplatz Flughafen Zürich nutzen wollen.

Achten Sie auf die unterschiedlichen Arten!

Befassen Sie sich mit den diversen Parkplätzen an Flughäfen, treffen Sie auch auf vier unterschiedliche Arten. Zunächst gibt es die günstigen Flughafenparkplätze, die auf eine Woche ausgelegt sind. Jene liegen meist weit vom Terminal entfernt, weshalb Sie die Beine in die Hand nehmen müssen. Anders sieht es bei Art Nummer 2 aus, denn bei ihr handelt es sich um terminalnahe Flughafenparkplätze, die ebenfalls auf eine Woche ausgelegt sind. Darüber hinaus gibt es private Parkplatzanbieter, die in Flughafennähe liegen. Die Kurzzeit-Parkplätze sind hingegen für Personen gedacht, die beispielsweise jemanden absetzen oder abholen wollen. Die Parkdauer liegt bei einer Stunde.

Ihnen sollte bewusst sein, dass Sie für die Parkplätze in direkter Terminalnähe am meisten bezahlen. Unwichtig, ob Sie sich für Berlin, Zürich oder Dresden entscheiden. Günstiger zeigen sich die offiziellen Parkplätze, die etwas außerhalb liegen. In den meisten Fällen müssen Sie einen Laufweg von fünf Minuten einplanen, sparen dafür aber leicht die Hälfte der Kosten. Ebenfalls sehr preiswert sind private Parkplätze. Auch hier müssen Sie meist etwas länger laufen, doch die verringerten Kosten gleichen das aus. Im Vergleich zu den anderen Parkplätzen sind die Stunden-Parkplätze wahrer Wucher. In Berlin zahlen Sie beispielsweise für eine Stunde Parken 12 Euro.